--

Gesundheitshinweise

Es gibt Menschen, die aus Sorge vor Krankheiten nicht in tropische Länder reisen. Wir versuchen ihnen einige Hinweise geben, ihre Reise zu planen. Die Gesundheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Genereller Impfschutz

Die Auffrischung des allgemeinen Impfschutzes gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A, Tollwut und Typhus wird empfohlen.

Denguefieber

Anfang 2010 ist die Zahl der Dengue-Erkrankungsfälle in einigen Regionen - insbesondere in den Bundesstaaten Acre, Rondônia, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul und Goiás - im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Das Risiko, an Denguefieber zu erkranken, besteht jedoch auch bei Reisen in die anderen brasilianischen Bundesstaaten, so dass allen Reisenden konsequenter Mückenschutz insbesondere tagsüber empfohlen wird.

Durchfallerkrankungen

Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene (siehe unten) lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Dies ist besonders wichtig in ländlichen Gebieten und im Norden und Nordosten des Landes.

Gelbfieber

Brasilien verlangt bei der Einreise keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung. Das brasilianische Gesundheitsministerium empfiehlt die Gelbfieberimpfung für Reisen in folgende Staaten: Acre, Amapá, Amazonas, Distrito Federal (einschließlich der Hauptstadt Brasilia), Goiás, Maranhão, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul, Minas Gerais, Pará, Rondônia, Roraima, and Tocantins. Für bestimmte Gebiete in folgenden Staaten: Bahia, Paraná, Piauí, Rio Grande do Sul, Santa Catarina, and São Paulo.

Weiterlesen